Die Ratschläge eines ehemaligen Christen zu religiösen Apologeten

English version

Ich habe eine grossartige Post von dem ehemaligen christlichen Apologeten John Loftus (DebunkingChristianity) gelesen, der modernen christlichen Apologeten Ratschläge gibt.

Ich wurde verblüfft, als ich feststellte, dass ich mit den meisten von ihm geschriebenen Sachen einverstanden bin.

Wie Thom Stark wurde ich von der Kündigung von Professor Chris Rollston angeekelt, der wegen seiner intellektuellen Redlichkeit und Bereitschaft, die schlechte Dinge blosszustellen, die Menschen aus der Vergangenheit Gott zugeschrieben haben, gefeuert wurde.

Ich wurde selber aus nicht wenigen konservativen Foren wegen meiner Herausforderungen gegen manche Dogmen verbannt, aber es ist ganz bestimmt nichts im Vergleich zur Qual, worunter Professor Rollston gelitten hat.

Hier ist der Stichpunkt von Johns Empfehlungen:

“Das neunte Ding, das ihr tun musst, ist gebildet anstatt indoktriniert zu werden. “
Image

Es ist ein wundervoller Satz und ich gratuliere John, die Möglichkeit offen zu lassen, dass es christliche Apologeten geben könnte, die wirklich ehrlich sind und sich selber bilden.

Ich hoffe, er wäre einverstanden, dass Randal Rauser ein gutes Beispiel dafür ist.

Dennoch ist das Schwert zweischneidig wie bei vielen anderen Sachen, die er über Voreingenommenheit und Vorurteile schreibt

Jeder Mensch mit einer Weltanschauung und einer Ideologie läuft die Gefahr, sich selber zu täuschen. Es ist wahr für Kapitalisten, Sozialisten, Marxisten, Postmodernisten,Transhumanisten, Mosleme, Christen und Antitheisten auf die gleiche Weise.

Bisher habe ich noch keinen guten Hinweis darauf gefunden, dass die besten theistischen Intellektuellen mehr voreingenommen sind als die besten atheistischen Intellektuellen.

John hat bestimmt recht, dass es keinen Rückweg für einen Liberal gibt, der früher ein Fundamentalist war.

Jedoch gibt es viele Fälle von Liberalen, die in ihrem späteren Leben zu Fundamentalisten wurden.

Bin Laden ist gewiss das hässlichste Beispiel dafür. Er wurde (unter anderem) von manchen Büchern überzeugt, dass er den Koran ernst zu nehmen hatte, weil er vermeintlich wissenschaftliche Ergebnisse voraussagte. Auf die selbe Weise bekehren sich Menschen zum evangelikalen Glauben nach der Lektüre eines Buchs, das die Evolution widerlege.

„Dann bekomme eine echte Bildung, falls du ein Apologet sein willst.
Vermeide jedes Programm von evangelikaler Apologetik, wo die Professoren dazu verpflichtet sind, eine Glaubensbekenntnis zu unterschreiben.
Stattdessen gehe zu einer säkularen Universität. Dann sieh, was passiert. Wenn dein Glaube verstärkt ist, dann wirst du ein besserer Apologet sein. Wenn dies verursacht, dass du zu einem Liberalen oder Ungläubiger wirst, dann folge den Beweisen, wo immer sie hinführen.

Tue zwei Dinge unterwegs. Erstens, lese Bücher und gehe zu Vorträgen, die außerhalb der Box liegen, wo du dich bequem fühlst. Bücher wie diese sind für Anfänger geeignet.

Darauf kann ich nur laut “Amen!” antworten.

Eine meiner eigenen Schlussfolgerungen eines solchen Prozesses ist, dass in vielen Gebieten und Fällen Beweise wesentlich vieldeutiger sind als das, was sowohl Gläubiger als auch Wegerklärer denken.

Zum Schluss will ich eine persönliche Empfehlung zu jedem evangelikalen Apologeten geben, der an die biblische Irrtumlosigkeit glaubt:

fange damit an, viele ANDERE alte religiöse Bücher aus dem nahen Osten aber auch aus vielen anderen Orten und Zeiten zu lesen.

Image

Betrachte ihre Leidenschaft für ihre Götter, die von ihnen erfahrene Verzweiflung, die von ihnen geschriebenen gute Dinge sowie die hässlichen Sachen, die sie ihren Gottheiten zugeschrieben haben.

Image

Vergleiche dies mit der Bibel und ziehe deine eigene Schlussfolgerung in Bezug auf ihre angebliche Einzigartigkeit, Inspiration und Unfehlbarkeit.

 

Thematic list of ALL posts on this blog (regularly updated)

My other blog on Unidentified Aerial Phenomena (UAP)

3 thoughts on “Die Ratschläge eines ehemaligen Christen zu religiösen Apologeten

  1. Ich habe jahrelang bei Debunking Christianity kommentiert, bis es a bisserl zu egolastig wurde. Viele gscheite Köpfe dort.

    Und ja, ich stimm dir zu. Niemand soll seinen eignenen -mus, sei es Theismus oder Kapitalismus, als die buchstäbliche Wahrheit anbeten.

    • Seitdem ich diese Post geschrieben habe wurde ich von Loftus nachweisbarer Unehrlichkeit tief enttäuscht.

      In künftigen Posten werde ich gar nicht so freundlich sein, da er sich sowieso selber verweigert, respektvoll zu sein.

      Liebe Grüsse aus dem regnerischen Lancaster.

      • Das ist der Beweggrund für meinen Abschied von dort auch. Schade um die viel fruchtbare Diskussionen. Loftus ist intelligent und hat gute Ideen, aber sein Ego hindert deren Ausdruck. Man hat das Gefühl, er muss seine Überlegenheit beweisen- vielleicht wurde er tief erniedrigt einmal.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s