Kann der Materialismus sinnvoll sein? (Can materialism be meaningful?)

English version: Can Materialism be meaningful?

 

In einer letzten Post habe ich argumentiert, dass der Materialismus (die Überzeugung, dass alles was existiert reduzierbar auf Teilchen und Energie ist) selbst widersprüchlich ist, weil seine Wahrheit selbst nicht mit einem Haufen wechselwirkender Moleküle identisch sein kann.

Image

Mehrere Leute sagten mir, dass mein Argument falsch sei, weil Materialisten glauben, dass eine “Wahrheit” nicht objektiv existiert sondern nur ein subjektiver Gehirnzustand ist, die Fakten der äußeren Welt entspricht.

 

Es ist ein guter Einwand aber was ist die Tatsache, zu der der Materialismus identisch ist?

Normalerweise macht die einer Wahrheitsbehauptung entsprechende Tatsache sie logisch unvermeidbar.

Lasst uns zum Beispiel die Wahrheit S betrachten: “Die Sonne rotiert nicht rund um die Erde.”

Das entsprechende Faktum ist die periodische Bewegung der Erde um die Sonne herum. Im Angesicht ihrer Wirklichkeit folgt es natürlich, dass S wahr ist und es könnte nicht anders sein.

 

Image

 

Oder lasst uns die Wahrheit K berücksichtigen: die meisten Katzen fürchten sich vor Hunden. Aus der Eigenschaften der Gehirnzustände der meisten Katzen folgt C ganz natürlich, und diese Tatsache ist inkompatibel mit der Falschheit von C.

Image

Betrachtet  nun aber die Wahrheit M des Materialismus: “es gibt gar KEINE Welt, die nicht-materielle Dinge enthält.”

Die zugrunde liegende Tatsache wäre (zum Beispiel) die 10E+57754757785 Partikeln  von allen existierenden Universen.

Aber es gibt ein riesiges Problem hier. Die Wahrheit des Materialismus folgt nicht logischerweise aus den Partikeln selbst. Denn ihre Existenz ist völlig kompatibel mit der Existenz einer parallelen Welt mit nicht-materiellen Sachen.

Ich denke, dass das Problem in den Wörtern “all” und “KEINE” liegt. Sie scheinen, abstrakte Konzepte jenseits der Reichweite des Materialismus zu sein.

Das Faktum, dass die Teilchen alles sind, was existiert, kann nicht innerhalb der selben Teilchen enthalten sein.

Image

Wenn ich recht habe, sieht es so aus, als ob Materialisten ihre größenwahnsinnigen Ansprüche über die ganze Wirklichkeit aufgeben sollten und sich auf nüchterne Definitionen beschränken  sollten wie “alles in unserem Universum lässt sich auf Materie reduzieren.”

 

Nun bin ich echt neugierig zu erfahren, wie ich herausgefordert sein werde, obwohl ich hoffe, einem guten Argument auf der Spur zu sein 🙂

 

Thematic list of ALL posts on this blog (regularly updated)

My other blog on Unidentified Aerial Phenomena (UAP)

 

 

 

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s